Wien bietet so viel. Unzählige Reiseführer wurden schon damit gefüllt. Und dennoch, aufmerksame und interessierte Wien-Entdecker’innen finden noch immer Neues, teilweise Skuriles.

Wien erkunden – einige persönliche Tipps für Sie:

1) Bitten Sie Freunde Ihnen ihr Wien zu zeigen. Sie werden sehen, jeder hat sein eigenes Wien, das er liebt. Bekanntes und Unbekanntes, besondere Hausfassaden, Lieblingslokale, Alltägliches und Bekanntes werden Sie da kennenlernen.

2) Zeigen auch Sie Ihren Freunden und Bekannten IHR Wien, Ihr näheres Wohn- und Arbeitsumfeld. Recherchieren Sie vorher noch ein wenig in Büchern oder im Internet. Dann haben Sie sicher viel Interessantes zu erzählen und zu zeigen.

3) Streifen Sie hin und wieder alleine durch die Stadt. Ihre Aufmerksamkeit wird eine andere sein, als wenn Sie mit anderen unterwegs sind. Ihnen wird mehr auffallen, Sie werden mehr bisher Unbekanntes entdecken.

4) Wählen Sie unterschiedliche Tage und Tageszeiten für Ihre Spaziergänge durch die Stadt. Starten Sie um 7h oder gar schon um 6h Ihre Runde, wird die Stadt noch eher ruhig sein. Wenig Autos, wenig Menschen werden Ihre Wege kreuzen und Ihren Blick ablenken von den Besonderheiten am Weg. An schönen lauen Abenden hingegen wird die Innenstadt voll von Menschen sein. Sie werden eine andere Atmosphäre wahrnehmen, Ihre Aufmerksamkeit wird anderen Eindrücken, wie zum Beispiel den Menschen, die die Stadt bevölkern, gelten. Anstelle von Hausfassaden, besonderen Hauseingängen werden es vielleicht die Kleidung der Menschen, ein besonders auffallender Hut oder eine schicke Brille sein, die Ihnen ins Auge stechen.

5) Kombinieren Sie Ihre Wege durch die Stadt mit einer Rast in einem typischen Lokal des Bezirks oder Grätzls. Beobachten Sie die Menschen. Kommen Sie mit den Leuten vor Ort ins Gespräch. Erkundigen Sie sich nach ihren Lieblingsecken, nach typischen Geschäften und Lokalen, nach ihren Erinnerungen an diesen Teil von Wien.

6) Hasten Sie nicht, gehen Sie in moderatem Tempo! Schlendern Sie herum. Wählen Sie bewusst bekannte und unbekannte Wege.

7) Richten Sie Ihre Blicke auch immer wieder nach oben. Die Schönheiten von Gebäuden eröffnen sich oft erst ab dem ersten oder zweiten Stock. Die Fassaden der Erdgeschosse sind häufig durch die Geschäftsfassaden verunstaltet.

8) Vergessen Sie nicht die Radkarte und Fußwegekarte für Wien zu bestellen und zu nutzen: https://www.mobilitaetsagentur.at/

9) Eine besondere Atmosphäre wird Sie am 1. Jänner jeden Jahres am frühen Vormittag in der Stadt empfangen. Sie werden mit einigen wenigen Frühaufsteher*innen unterwegs sein. Die Stadt wird Ihnen fast alleine gehören, wenn Sie schon vor 9h unterwegs sind.

10) Last but not least, lassen Sie sich inspirieren von unseren Empfehlungen zum Thema Stadtflanieren, Stadtspazieren und Wandern in unserem Blog.

Haben auch Sie Vorschläge für Stadtspaziergänge in Wien? Wir freuen uns auf Ihre Routenempfehlungen! Schreiben Sie uns unter: info@mobilitäts-scouts.at