Die Donauinsel ist ein wichtiges innerstädtisches Erholungsgebiet in Wien. Eine Gruppe von Mobilitäts-Scouts wurde basierend auf eigenen Erfahrungen auf bestimmte Barrieren aufmerksam, die insbesondere für mobilitäts-eingeschränkte Menschen die Nutzbarkeit des Erholungsgebiets erschweren. Durch Befragungen vor Ort wurden zu festgestellten Schwachpunkten auch die Meinungen anderer Nutzer und Nutzerinnen eingeholt.  Als besonders große Hürde wurden dabei die fehlenden Treppengeländer beim Zugang zum Badeplatz und zum Wasser wahrgenommen. Mit Lösungsvorschlägen ausgestattet, konnte die Gruppe nach längerem Austausch mit der zuständigen Magistratsabteilung und des Bezirks erreichen, dass ein Treppengeländer beim Zugang zum Badeplatz errichtet wird.