Der Semmering, einst Sommerfrische für betuchte Wiener*innen, wurde während der Corona-Pandemie und den damit zusammenhängenden Lockdowns und Reisebeschränkungen ins Ausland von vielen Wiener*innen als Naherholungsgebiet, Spazier- und Wanderregion wieder entdeckt. Wandermöglichkeiten gibt es viele hier in der Region und die Wanderwege sind meist gut ausgeschildert. Bereits am Bahnhof gibt es zahlreiche Informationstafeln. Im Tourismusbüro erhältliche Wanderkarten zeigen die Spazier- und Wanderwege in der Region detaillierter. Sehr bekannt ist der Bahnwanderweg vom Bahnhof Semmering bis Payerbach (ca 21 km) oder Gloggnitz (ca 23 km).

Die Fertigstellung der Semmeringbahn machte den Semmering einst attraktiv und beliebt als Sommerkurort. Die ersten Sommerfrische-Gäste wohnten noch in Bauernhäusern. Doch bald entstanden die ersten Hotels und der Sommertourismus begann zu florieren. Die Wiener Ringstraßenarchitekten Helmer, Fellner und Neumann wurden zusehends mit Bauten am Semmering betraut. Inspirieren ließen sie sich für diese Bauten häufig von Bauernhäusern aus Tirol und der Schweiz. Ein eigener Semmering-Villenstil entstand. Auch Künstler*innen fanden im Lauf der Zeit Gefallen am Semmering. Sie wurden eingeladen in die Häuser vom Großbürgertum oder erwarben ihr eigenes Haus am Semmering.

Zahlreiche Häuser, Villen und einige Hotels sind heute noch Zeugen dieser Zeit der Hochkonjunktur am Semmering. Nützen Sie einen sonnigen Winter- oder Frühjahrstag für einen Spaziergang vorbei an einigen Beispielen des Semmering-Villenstils.

Daran können Sie u.a. vorbeikommen:

Spaziergang entlang baulicher Zeugen einer anderen Epoche:

Start und Ende Bahnhof Semmering

Bahnhof – hinter dem Bahnhof links geht es den Berg hinan zur Passhöhe (folgen Sie den Hinweisschildern). Achtung: der Weg kann im Winter auch an sonnigen Tagen eisig sein, da er teilweise im Schatten liegt. Das letzte Stück zur Passhöhe gehen Sie entlang der stärker befahrenen Passstraße. Im Ort, direkt gegenüber der Talstation der Hirschenkogel Kabinenbahn, ist das Gemeindeamt mit dem Tourismusbüro. Hier können Sie sich nochmals mit Informationen versorgen. Ich empfehle Ihnen, sich jedenfalls die Karte „Wanderkarte und Ortsplan Semmering“ für Ihren Spaziergang zu besorgen. Rechts, etwas entfernt vom Gemeindeamt (Gesicht zum Eingang Gemeindeamt), geht die Hochstraße weg. Folgen Sie dieser nun bis Sie das Gebäude des Südbahnhotels sehen. Sie können direkt zum Südbahnhotel gehen. Je näher Sie dem Gebäude kommen, desto mehr werden Sie von seiner Größe beeindruckt sein und die unterschiedlichen Bauabschnitte erkennen. Sollten Sie die Möglichkeit haben, einen Blick in das Innere des Bereichs der ehemaligen Rezeption, Empfangshalle werfen zu können, tun Sie es. Der Chic längst vergangener Hotelepochen wird Sie begrüßen. Gehen Sie wieder zurück zum Kreuzungspunkt Hochstraße/Südbahnstraße/Liechtensteinstraße und gehen Sie links am Waldhof vorbei den Weg in Richtung Adlitzgrabenstraße. Hier gibt es eine Rastmöglichkeit mit Bänken, wenn Sie Glück haben, sogar mit etwas Sonne, die sich ihren Weg durch die Bäume bahnt. In der Friedrich Schiller Straße finden Sie auch einige Villen. Entscheiden Sie selbst, ob Sie den Abstecher dorthin bergab machen wollen oder nicht. Folgen Sie anschließend kurz der Adlitzgrabenstraße und biegen Sie in die Villenstraße ein. Dann gehen Sie die unter der Hochstraße gelegene Südbahnstraße zum Bahnhof zurück. Am Abstieg zum Bahnhof finden Sie auch noch die eine oder andere Sitzbank, wenn Sie Glück haben, noch in der Sonne gelegen.

Spaziergang Dauer: gemütliches Gehtempo mit Pausen zum Fotografieren: ca. 2 – 2,5 Std.

Wegcharakteristik: Überwiegend Asphalt und außerhalb der Saison sowie wochentags eher verkehrsarme Wege, einige An- und Abstiege zw.  Bahnhof Semmering und Passhöhe sowie entlang der weiteren Gehstrecke. Vorsicht bei Eis und Schnee!

Sophie Stein‘s Empfehlungen und Hinweise

  • Machen Sie den Spaziergang im Spätherbst, Winter oder frühen Frühling solange die Bäume und die Sträucher wenig bis keine Blätter tragen – sie werden dann mehr von der schönen Architektur sehen
  • Die beste Tageszeit für den Spaziergang ist die Mittagszeit
  • Auch die Fotograf*innen werden an sonnigen Wintertagen von der klaren Luft profitieren für Fotos in hervorragender Qualität
  • Besuchen Sie die Info-Stelle „Weltkulturerbe Semmeringeisenbahn“ am Bahnhof, wenn sie offen ist. Sie können sich hier auch mit Informationsmaterial über den Semmering versorgen. Fragen Sie hier oder später im Tourismusbüro nach dem Flyer „Semmering Architektur“ und dem A4-Blatt „Eine Runde um den Semmering“
  • Vergessen Sie Ihren Proviant nicht selbst mitzunehmen. Einkehrmöglichkeiten entlang der Route sind rar. Es war einmal, dass der Semmering viele einladende, gastliche Orte zum Einkehren, Verweilen und Genießen hatte. Insbesondere außerhalb der Sommer- bzw. Wintersaison kann es schwierig werden entlang der Route eine offene Türe für ein Getränk und eine Stärkung zu finden
  • Sitzbänke und Einkehrmöglichkeiten entlang der Route sind ebenso Mangelware, was für einen Sommerfrischeort untypisch ist. Die meisten Sitzgelegenheiten habe ich im und rund um den Bahnhof gesehen.

Erreichbarkeit Semmering von Wien aus: mehrmals täglich Zugverbindungen zum Bahnhof Semmering (ca 1,5 Std Fahrtdauer). Für jene, die mit dem eigenen Auto anreisen wollen – Parkplätze sind üblicherweise im Winter an Wochentagen (abgesehen von Ferien- und Veranstaltungstagen) ausreichend vorhanden

Sie wollen sich auf den Ausflug etwas vorbereiten? Einiges Hintergrundwissen zum Semmering, seiner Vergangenheit und Bauten lesen? Hier werden Sie fündig werden:

Denkmalgeschütze Objekte in Semmering https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_denkmalgesch%C3%BCtzten_Objekte_in_Semmering_(Nieder%C3%B6sterreich)

Villen am Semmering https://semmering.com/events/36

Broschüre: „NÖ Kulturwege 11, Hotels und Villen am Semmering“ von Günther Buchinger https://www.freytagberndt.com/de/no-kulturwege-11-hotels-und-villen-am-semmering.html

Die Villen vom Semmering – eine Winterwanderung https://www.wiederunterwegs.com/die-villen-vom-semmering-eine-winterwanderung/

Ihre Verbindungen mit öffentlichen Verkehrsmittel zum Semmering finden Sie hier: https://fahrplan.oebb.at/webapp/#!P|TP!histId|0!histKey|H799432

Haben auch Sie Vorschläge für Stadtspaziergänge in Wien, Ausflüge in die Umgebung von Wien, Urlaubstipps? Wir freuen uns auf Ihre Routenempfehlungen! Schreiben Sie uns unter: info@mobilitäts-scouts.at